Wie bereits in diesem Jahr wieder zum „Osterfest im Tierheim“ ließ es sich der Stadtverband der CDU Quedlinburg nicht nehmen, auch das diesjährige Tierheimfest zu besuchen.


Wolfgang Schneider, der Vorsitzende des Tierschutzvereines Quedlinburg als Träger des Tierheimes, begrüßte den Vorsitzenden des Stadtverbandes und Vorsitzenden des Stadtrates Frank Ruch sowie Stadtratsmitglied Susanne Traubach und informierte beide über die anstehenden Baumaßnahmen auf dem frisch „erworbenen“ Areal.


Dort sollen u. a. noch weitere Unterkünfte für Katzen entstehen sowie eine Quarantänestation, die seit langem überfällig sei. Weiterhin informierte Herr Schneider über die Erneuerung der letzten „alten“ Zwingeranlagen für die Hunde auf dem bisherigen Gelände.


Von den in diesem Jahr bereits beendeten Baumaßnahmen am Freigehege der Katzen konnten sich beide bereits überzeugen. Beindruckt von den Ergebnissen des überwiegend ehrenamtlichen Engagement sicherten beide Stadträte zu, sich für die weiterhin erforderliche  Stabilisierung der Grundfinanzierung des Tierheimes einzusetzen.

Am Ende des Rundganges überreichte Frank Ruch noch eine persönliche Spende (siehe Foto) verbunden mit dem Versprechen alsbald wieder zu kommen.

 

 

Die nächste Mitgliederversammlung der CDU Quedlinburg findet am 15. Juli ab 18:00 Uhr im Schützenhaus in Quarmbeck statt. Neben aktuellen Informationen aus Landtag sowie Stadtrat durch Ulrich Thomas MdL wird der neue Kreisrat Hardy Seidel aus dem Kreistag berichten. Danach soll in  geselliger Runde bei kühlen Getränken und leckeren Speisen vom Grill der Schützenkönig der CDU Quedlinburg ermittelt werden. Wir danken schon jetzt dem Schützenverein für seine Unterstützung!
 

30 % für die Christdemokraten!

Die CDU Stadtratsfraktion im Quedlinburger Stadtrat wächst weiter! Mit 11 Stadtratsmandaten gelingt es der CDU klar, weiter die mit Abstand stärkste Fraktion zu bleiben. Weiterhin wird die Quedlinburger CDU mit Hardy Seidel sowie Susanne Seidel zwei Vertreter in den Harzer Kreistag entsenden. Und mit vier Vertretern im Gernröder Ortschaftsrat sowie einem Vertreter im Bad Suderoder Ortschaftsrat wird das herausragende Wahlergebnis komplettiert. Stadtverbandsvorsitzender Frank Ruch zeigte sich hoch erfreut und sprach mit Stolz und Freude von einem für die CDU hervorragenden Wahlergebnis. Und dies vor allem vor dem Hintergrund, dass erstmals auch die Ortschaften Gernrode und  Bad Suderode den Stadtrat mit gewählt haben und die CDU in Quedlinburg einen Generationenwechsel eingeleitet hat. So kandidierten viele Bewerber das erste Mal und erzielten bereits beachtliche Ergebnisse. CDU Stadtratsfraktionvorsitzender Ulrich Thomas, der von allen Bewerbern das beste Einzelergebnis erzielen konnte, zeigte sich ebenso zufrieden. "In dem Ergebnis steckt ein gutes Stück Bilanz der vergangenen Jahre, wo wir uns immer für die Stadt Quedlinburg eingesetzt haben. Aber auch unser Programm für die Zukunft von Quedlinburg hat offensichtlich bei den Wählern eine große Akzeptanz gefunden", so Thomas. Frank Ruch und Ulrich Thomas dankten allen Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen. Nun werde man zügig damit beginnen, die im CDU Wahlprogramm thematisierten Schwerpunkte im Stadtrat umzusetzen, kündigten beide an. So wird sich bereits am 12. Juni die neue Stadtratsfraktion konstituieren und so ihre Arbeitsfähigkeit herstellen.

 

Die CDU Quedlinburg tritt mit folgenden Kandidaten zur Kommunalwahl am 25.Mai an:

 

Kandidaten für den Stadtrat Quedlinburg

 


 

 

 


 

 

 


 

 

 


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
     

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 

 
   
   

 

 

                                        CDU reinigt Gelände der Stadt

 
Am Frühjahrsputz in Quedlinburg beteiligten sich viele Mitglieder und Freunde der CDU. Und wie in den vergangenen Jahren stand auch diesmal das ehemalige Gelände des Freibades Klietz in der Lindenstraße im Mittelpunkt der Räumungs- und Putzaktion. So wurde der ehemalige Parkplatz in einem ordentlichen Zustand gebracht, der Wasserlauf des Mühlengrabens von Unrat und Hindernissen ebenso befreit wie das Areal um den ehemaligen Gondelteich von Müll. 
"Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen, und gleichzeitig ein Vorbild für alle Quedlinburger sein, um unsere schöne Stadt sauber zu halten", verdeutlichte Stadtverbandsvorsitzender Frank Ruch die Beweggründe für die Teilnahme. Und Ulrich Thomas, Vorsitzender der CDU Stadtratsfraktion, ergänzte: „ Den Müll, den wir einsammeln, kommt ja nicht von allein hierher. Leider gibt es immer noch Einwohner in dieser Stadt, die es mit der Sauberkeit nicht so ernst nehmen. Und das gerade auf diesem Areal des ehemaligen Freibades, zudem viele Quedlinburg noch ein besonderer Erinnerung haben!"
 
 
 
 
 
 
 

Zusätzliche Informationen